GAMES and ROPES ist seit der Gründung 2001 durch Sozialpädagogen und Lehrer mit sozialtherapeutischem und heilpädagogischem Hintergrund aktiv und bietet seitdem Erlebnis- und Schulungsprogramme an, die Menschen als Einzelne fordern und soziale Prozesse innerhalb von Gruppen erlebbar machen.

Neben einer Vielzahl privater Teilnehmer werden überwiegend Gruppen aus der gemeinnützigen sozialen Arbeit, aus Jugendhilfeeinrichtungen öffentlicher und kirchlicher Träger sowie allgemeiner- und berufsbildender Schulen von GAMES and ROPES betreut. Ein weiterer Schwerpunkt bilden Team-Events und TeamEntwicklung für therapeutische Einrichtungen und Unternehmen. Darüber hinaus gestalten wir Fortbildungen für Erzieher, Jugendleiter, Jugendliche im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und Ehrenamtliche.

Mitarbeiterqualifizierung
Unsere Mitarbeiter sind qualifiziert und langjährig erfahren: Pädagogen, Sozialpädagogen, Heilpädagogik, Fachkräfte für Gewaltprävention und Erlebnispädagogik. Seiltechnisch sind sie ausgebildet nach den Richtlinien der ERCA (European Ropes Course Association) als Ropes Course Trainer. Darüber hinaus verfügt Games and Ropes über eine FISAT-Zertifizierung (Fach- und Interessenverband für seilunterstützte Arbeitstechniken / Industrieklettern) und Sachkunde Spielplatzsicherheit DIN EN 1176.
Sicherheitsstandards
Technisch, bzw. hinsichtlich des Sicherungs-Procederes und der Betreuung der Teilnehmer sind wir als Mitglied der ERCA (European Ropes Course Association e.V.) deren Sicherheits-Standards verpflichtet. Bau und Betrieb des Seilgartens entspricht den Anforderungen der DIN EN 15567-1 bzw. -2 für Kletteranlagen des Normenausschusses für Sport- und Freizeitgerät. Als weitere Faktoren der Sicherheit, die innerhalb einer Gruppe zum Tragen kommen, werden von den Trainern ständig beachtet: Der physische Leistungsstand, die emotionale und mentale Verfassung der Gruppe, sowie soziale Gruppenprozesse, die für die Sicherheit relevant sind. Unser Trainerteam schult sich regelmäßig, damit wir auch hohen Zielsetzungen gerecht werden können.
Betriebshaftpflicht
Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht der Games and Ropes GmbH als Betreiber eines Hochseilgartens für folgende Veranstaltungen: Erlebnispädagogische Aktionen, Kooperative Abenteuerspiele, Teamtraining, Konflikt- und Gewaltprävention, Feldschmiede & Metallkunst, Metallgießen. Versicherungsschein-Nr. unserer Betriebshaftpflicht der SV SparkassenVersicherung AG: 50050666/117, aktualisiert 7/2017. Versicherungssummen: 3 Mio. EUR. Dadurch sind jegliche durch uns verursachte und zu verantwortende Schäden versichert. Die Kosten trägt die Games and Ropes GmbH. Nicht versichert sind An- und Abreise zum/vom Veranstaltungsort!
Zusätzliche Gruppen-Unfallversicherung
Über die gesetzliche Unfallversicherung für Schüler i.d. Zuständigkeit des Gemeinde-Unfallversicherungsverbandes hinaus sind unsere Teilnehmer zusätzlich unfallversichert, SV SparkassenVersicherung: AG 50032064/246.

Wir gehen bei der Anmeldung einer Teilnehmergruppe im Hochseilgarten davon aus, dass gesundheitliche Einschränkungen (wie z.B. Herz-Kreislauferkrankungen, Beeinträchtigungen des Bewegungs- und Skelettsystems, Epilepsie, Diabetes) oder Schwangerschaft nicht vorliegen und Beeinträchtigungen durch Alkohol, Drogen oder Medikamente auszuschließen sind. Besonderheiten, die z.B. dann vorliegen, wenn eine Teilnahme in Verbindung mit therapeutischen Maßnahmen erfolgt, sind mitzuteilen. Der Hochseilgarten ist nicht zu empfehlen für Kinder unter 10 Jahren.

Kleidung
Zu empfehlen sind unbedingt unempfindliche, wetterfeste Kleidung, Sport- oder Wanderschuhe. Zur Vermeidung möglicher Hautverletzungen durch Schürfung beim Klettern: Langärmelige Shirts, lange Hosen. Modeschmuck, Ohr- und Fingerringe bitte vorher ablegen, ebenso Handys, Schlüsselbunde o.ä!

Im Rahmen der Workshops Feldschmiede und Metallgießen erhalten die Teilnehmer von uns Schutzbrillen, Handschuhe und eine Schmiede-Lederschürze und können dadurch so gut als möglich geschützt am Schmiedefeuer bzw. Schmelzofen arbeiten. Trotzdem sind unempfindliche Kleidung (alte Sachen) unbedingt zu empfehlen, denn am Feuer entsteht natürlich auch Funkenflug. Wir haften nicht für etwaige Schäden an Kleidungsstücken. Außerdem sind geschlossene Schuhe mit fester Sohle erforderlich.

Verpflegung
Für die Dauer unserer Veranstaltungen ist ausreichend Verpflegung wichtig. Bitte bringen Sie Getränke und eine Kleinigkeit zum Essen für Pausen zwischendurch mit.

Die Games and Ropes Erlebnispädagogik GmbH ist gem. § 51 AO bzw. § 75 SGB VIII gemeinnütziger, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Mitgliedseinrichtung:

– Paritätischer Niedersachsen e.V., Paritätisches Jugendwerk

– ERCA, European Ropes Course Association e.V.

– Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltung und Bewegung e.V.

– „Bündnis für Familien Osnabrück“

– „Bündnis Recht auf Spiel“ des Deutschen Kinderhilfswerks e.V.

– Berghof Peace Education / Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.